Dr. phil. Nadine Hilti

geb. 1975, verheiratet

OKP-Zulassung

Adresse

Telefon

Fax

E-Mail

Home-Pages

Studium

 

 

Weiterbildung

Berufliche Laufbahn

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fremdsprachen

Psychologische Beratung

Schwerpunkte

 

Psychotherapie

Schwerpunkte

Methoden

Klientengruppen

 

Ja

Poststrasse 48

FL - 9494 Schaan

00423 262 21 21

00423 262 21 22

praxis(at)nadinehilti.li

www.nadinehilti.li

Studium der Psychologie, Universität Fribourg, mit

Schwerpunkt Klinische und Familienpsychologie,

Nebenfächer Allgemeine Psychologie und 

Neurobiologie, Abschluss 2001

Postgraduale Weiterbildung zur Psychotherapeutin

an der Akademie für Kognitive Verhaltenstherapie im Kindes- und Jugendalter (AVKJ) an den

Universitäten Fribourg, Zürich und Basel, Abschluss 2013 mit den Titeln:
Fachpsychologin für Psychotherapie FSP,
Master of Advanced Studies in Behavioral Psycho-
therapy with Children and Adolescent

Dialektisch-Behaviorale Therapie (DBT) der

Borderline Persönlichkeitsstörung nach Marsha M.

Linehan: Kompaktkurse I und II, DBT mit Familien

und Paaren und DBT bei Essstörungen, 2008-2013
 

Triple P Kurs, 2005

Supervisorenkurs im Bereich der Kinder- und

Jugendpsychiatrie unter der Leitung von

Prof. Dr. med. K. Schürmann und

Prof. Dr. med. W. Felder, 2014

Diplomassistentin am Departement für Psychologie, Universität Fribourg, 2003 - 2007

Klinische Psychologin an der Beratungsstelle des

Departements für Psychologie, Universität Fribourg, 2004 - 2008

Psychologin und Psychotherapeutin am Kinder- und Jugendpsychiatrischen Dienst des Kantons Zürich, 2008 - 2013

Doktorat im Bereich Prävention von Angst-störungen im Kindesalter

Eröffnung einer Praxis für Psychotherapie in Vaduz,

2013

Englisch, Französisch

Erziehung von Kindern und Jugendlichen

Familienthemen

Coaching und Supervision von Schulen und Lehrern

Diagnostik und Beratung
Homecounseling für Familien

Vorträge und Workshops

 

 

Diagnostik und Psychotherapie des gesamten

Spektrums psychischer Störungen im Kindes- und

Jugendalter

Supervision für Fachpersonen, Schulen und andere

Institutuionen

 

 

Essstörungen

Angst- und Zwangstörungen

Affektive Störungen

Emotionale und Verhaltensauffälligkeiten (inkl. ADHS)

 

 

Kognitive Verhaltenstherapie im Familiensystem

Dialektisch-behaviorale Therapie

Supervision   

 

 

Kinder und Jugendliche
Familien/Eltern
Einzelpersonen
Gruppen/Teams